diagnose:funk | newsletter | Studien zu WLAN zeigen schädigende Wirkungen | BfS informiert: Strahlende Weihnachtsgeschenke? | Stuttgart beschliesst Projekte zu Kleinzellennetz und VLC | Stuttgarter Zeitung: Eine kollektive Sucht Wenn der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
   

Liebe Leser unseres Newsletters,

zähe Arbeit zahlt sich aus. 2006 hat die Bürgerinitiative Stuttgart ihre Arbeit begonnen. Und jetzt ein richtiger Erfolg (siehe Artikel): Der Stuttgarter Gemeinderat beschloss ein Pilotprojekt zur VLC-Technik an Schulen und die Erprobung einer Outdoor-Versorgung mit Kleinzellen in ausgewählten Stadtteilen.

Desweiteren zeigen wir mit unserer neuen Studienrecherche wieder auf, wie überfällig eine Gesundheitsvorsorge ist, die mit neuer Technik teilweise verwirklicht werden kann.

Artikel zum Thema

Stuttgart beschliesst Projekte zu Kleinzellennetz und VLC

Mobilfunkversorgung mit Strahlungsminimierung

Mit Mehrheit hat der Stuttgarter Gemeinderat zwei Anträge der Fraktion der GRÜNEN und SÖS-LINKE-PLuS beschlossen: Die Stadt Stuttgart finanziert ein VLC Projekt (Visible Light Communication) an einer Schule und es wird in ausgewählten Stadtteilen ein Kleinzellennetz zur Outdoor-Mobilfunkversorgung erprobt, bei dem man sich am St. Gallener Modell orientiert.

» weiterlesen auf unserer Website

 

Strahlende Weihnachtsgeschenke?

Bundesamt informiert über strahlungsarme Geräte

Zur Vorweihnachtszeit weist das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) in einer Pressemitteilung auf seine umfangreiche Sammlung von Daten zur Strahlenbelastung gängiger Handys und Tablets und auf seine Hinweise zur Reduzierung der Strahlenbelastung hin.

» weiterlesen auf unserer Website

 

Studien zu WLAN zeigen schädigende Wirkungen

Studienrechereche 2015-4 erschienen

WLAN wird immer mehr zur meist benutzten Kommunikationsfrequenz, überall werden freie Zugänge (HotSpots) angeboten. Das Smartphone sendet und empfängt durch aktive Apps nahezu ständig, meist über WLAN. Trägt man das Smartphone körpernah, in der Hosen- oder Jackentasche, so werden insbesondere die Reproduktionsorgane ständig bestrahlt.

» weiterlesen auf unserer Website

 

Stuttgarter Zeitung: Eine kollektive Sucht

Interview mit Peter Hensinger

Am 15.12.2015 erschien in der Stuttgarter Zeitung das ganzseitige Interview "Eine kollektive Sucht", das der Journalist Frank Buchmeier mit diagnose:funk - Vorstand Peter Hensinger führte. Er nimmt darin zu den Risiken der digitalen Medien und zu Alternativen Stellung.

» weiterlesen auf unserer Website

 

Häufig gestellte Fragen

» Strahlenschutzhüllen für Handys

Können Strahlen-Schutzhüllen für Handys empfohlen werden?

 

Aktuelle Informationen aus dem Newsblog

22.12.2015, 06:46 Uhr

Fußgänger mit Handy verursachen immer mehr schwere Unfälle

Polizei und Bogestra beklagen, dass immer mehr Fußgänger wegen SMS, Telefonierens und Kopfhörertragens nicht genug auf den Verkehr achten. "Das ist die Pest." Mit diesem drastischen Begriff kommentiert Bogestra-Vorstand Gisbert Schlotzhauer das große Problem, dass immer mehr Fußgänger von ihrem Handy oder Kopfhörer abgelenkt werden und damit schlimme Unfälle herbeiführen können.

» www.derwesten.de/staedte/bochum/handy-ablenkung-provoziert-schwere-unfaelle-id11393566.html

 
21.12.2015, 07:23 Uhr

Konzept für ein nationales Monitoring elektromagnetischer Felder

Das Postulat Gilli vom 2.6.2009 (09.3488) «Elektromagnetische Felder. Monitoring» beauf- tragt den Bundesrat, die Planung und Um- setzung eines Monitorings der Expositionssituation der Schweizer Bevölkerung betreffend nicht- ionisierende Strahlung (NIS) zu prüfen und einen Vorschlag für notwendige Massnahmen zu unterbreiten.

» www.news.admin.ch/NSBSubscriber/message/attachments/42309.pdf

 
22.12.2015, 00:03 Uhr

Smog am Arbeitsplatz

Armin Rebernig befasst sich mit der Beziehung des Menschen zu seiner gebauten Umwelt. Häufig untersucht er Arbeitsplätze auf baubiologische Mängel. Gerade dort, wo der Durchschnittsösterreicher fast die Hälfte des Tages verbringt, ist man nicht selten unbewusst enormen Belastungen für die eigene Gesundheit ausgesetzt …

» Ausführliches Interview mit Armin Rebernig mit vielen konkreten Tipps für einen gesunden Arbeitsplatz und ein erholsames Zuhause

 
20.12.2015, 07:35 Uhr

Smart Meter: Bundesrat fordert Wahlfreiheit bei intelligenten Stromzählern

Haushalte mit einem Jahresstromverbrauch unter 6000 kWh sollen verhindern dürfen, dass ihr "intelligentes Messsystem" Daten aus der Ferne übertragen kann oder sie überhaupt "zwangsdigitalisiert" werden. Dafür macht sich der Bundesrat stark.

» www.heise.de/newsticker/meldung/Smart-Meter-Bundesrat-fordert-Wahlfreiheit-bei-intelligenten-Stromzaehlern-3047619.html

 
19.12.2015, 09:56 Uhr

Ich im Netz

YouTube ist in, Fernsehen ist out. Und zwar komplett. Die Jugendlichen haben ihre eigenen medialen Plattformen und sozialen Netzwerke. Bewertet und belohnt werden sie von Zuschauern, die sie nicht kennen. Und ohne um die Gefahren zu wissen, die mit diesem Livestreaming verbunden sein könnten.

» www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/ich-im-netz/-/id=660374/did=16215042/nid=660374/1rw0oca/index.html

 
21.12.2015, 01:05 Uhr

Grünen-Stadtrat gegen kostenloses WLAN: "Kribbeln im Hirn

In Edmund Stoibers Heimatstadt Wolfratshausen gibt es jetzt kostenloses WLAN - zum Missfallen des Grünen-Stadtrats Hans Schmidt. Das Interview.

» taz.de/Gruenen-Stadtrat-gegen-kostenloses-WLAN/!5259543/

 
» weitere Newsblog-Informationen auf diagnose-funk.org

Weihnachtsgrüße

diagnose:funk wünscht frohe Feiertage

Die Vorstände von diagnose:funk Deutschland und Schweiz wünschen Ihnen besinnliche und erholsame Feiertage, Gesundheit im neuen Jahr und bedanken sich für Ihr Interesse und Unterstützung.

diagnose:funk - Technik sinnvoll nutzen

Diagnose-Funk - Umwelt- und Verbraucherorganisation zum Schutz vor elektromagnetischer Strahlung e.V.
Bismarckstr. 63
70197 Stuttgart
Vertreten durch:
Jörn Gutbier, 1. Vorsitzender
Peter Hensinger, 2. Vorsitzender
Kontakt: kontakt@diagnose-funk.org

Registereintrag:
Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht: Stuttgart
Registernummer: VR 720745
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE283933187

ViSdP: Peter Hensinger,
Bismarckstr. 63, 70197 Stuttgart

vom Newsletter abmelden (Versand an emf-mf@hese-project.org